Sunshine House

In den beiden Sunshine Houses, Pietermaritzburg und Nxamalala, leben zur Zeit ca. 35 Pflegekinder zusammen mit ihren 6 Pflegemüttern (4 in Pietermaritzburg und 2 in Nxamalala). Zusätzlich leben auch noch leibliche Kinder der Pflegemütter mit in den Sunshine Houses. 

Die Pflegekinder sind entweder durch AIDS zu Voll- oder Halbwaisen geworden oder sie sind von ihren leiblichen Müttern ausgesetzt oder stark vernachlässigt worden; auch Gewalt ist immer wider ein Grund, die Kinder an einem sicheren Ort unterzubringen. Es sind immer Sozialarbeiter vom Jugendamt, die sich darum kümmern, dass die Kinder ein gutes, neues Zuhause bekommen.  

Das staatliche Pflegegeld legen die Frauen zusammen und teilen so z.B. die Essenskosten. GEZUBUSO Projects assistiert mit einem Basis-Einkommen und den Kosten für Elektrizität,Wasser, Fahrtkosten und Schulgebühren. Manchmal, wenn wir entsprechende Spenden bekommen, erhalten Kinder und Pflegemütter ergänzend einige Lebensmittel und Toilettenartikel.

Das Sunshine House ist aber nur einer von zwei Pfeilern auf denen sich unsere Sorge um die Kinder stützt. Der zweite ist Bildung: Ein behütetes Aufwachsen in der liebevollen Umgebung des Sunshine House ist wichtig, aber erst gute Bildung gibt den Kinder die Chance auf ein künftiges selbstbestimmtes Leben.